"KulturInKlaus" ist spontan als Anmelde-EMail-URL für die beiden Konzerte im Rahmen von "Kultur im Jetzt" (sprich Kultur in der Pandemie-Zeit) entstanden. Als Fortsetzung nutze ich die Webseite bis auf weiteres gerne, um auf Kulturveranstaltungen in Klaus und Umgebung hinzuweisen, von denen ich erfahre. Wir konnten am 25. Oktober gerade noch einige Tage vor dem neuerlichen Verbot von Kulturveranstaltungen mit Publikum spielen. Das Publikum bereits mit Masken. Umso mehr sollten wir uns darüber freuen, dass Kultur auch noch lebt:

Kulturfreiraum - Die letzten Europäer - 29. Jänner 2021

Während der Corona-Pandemie ist die Europäische Gemeinschaft weiter auseinander statt näher zusammengerückt. Nationale Interessen werden gegen europäische Lösungen ausgespielt. Vor diesem Hintergrund blickt das Jüdische Museum Hohenems auf jüdische Individuen, die angesichts der Zerstörungen Europas und der versuchten Vernichtung der europäischen Juden im 20. Jahrhundert nationale und kulturelle Grenzen überschritten und die universelle Geltung von Menschenrechten erneut vehement einforderten. Anhand ihres Engagements für ein geeintes und friedliches Europa erkundet die Ausstellung gleichzeitig dessen neuerliche Bedrohung.

Wir treffen uns am Freitag ,29. Jan. 2021 um 16:00 im Jüdischen Museum in Hohenems (um 15:29 fährt der 60er ab Weiler nach Götzis Bahnhof, S1 nach Hohenems, weiter Landbus 23 oder Fußweg).

Um 17:00 bekommen wir eine Führung durch die aktuelle Ausstellung "Die letzten Europäer", zuvor können wir uns frei im Haus umschauen. Der Eintritts- und Führungspreis richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer (ca.10 - max.20 Euro).

Anmeldung bei:

Kontakt

Malena Ernman

Ein Kollege hat mich auf zwei youtube Videos aufmerksam gemacht, die Greta Thunbergs Mutter - Malena Ernman - zeigen. In Zeiten wie diesen erfrischend, das komödiantische Talent dieser Frau zu geniessen:

Hier macht sie zum Bühnenauftritt einen unfreiwilligen Bauchfleck:

https://www.youtube.com/watch?v=MoK_eGlKrdA

Und hier singt sie Rossini: "Tanti affetti":

https://www.youtube.com/watch?v=tLCob01Ay5o

  Internationale Musikakademie Liechtenstein

Auch das 10. Galakonzert der Musikakademie Liechtenstein am 27. Dezember hat ohne Publikum stattgefunden und konnte nur im Livestream gehört werden. Mittlerweile findet man die Aufzeichnungen auf youtube.

Mit dabei die Spitzen der jungen Vorarlberger Künstler: Hanna Bachmann, Moritz Huemer, Isabella Pfefferkorn, Aron Pilsan,  Kian Soltani.

Indirekt über diesen Einstieg:  https://www.youtube.com/channel/UCcPobIiN7aeeKFtTz2fn3TA

Oder direkt über diesen Link

konzert miniaturen im neuen Jahr 2021

Stefan Susana musste die geplanten Konzerte erneut auf noch unbestimmte Zeit verschieben. Er schreibt diesmal:

Liebe Musikfreunde,

auf Grund der aktuellen Situation, ist es uns nicht möglich, die "konzert miniaturen 2021" wie geplant, Ende Januar stattfinden zu lassen. Über die neuen Termine werden Sie gerne informiert, sobald es uns möglich ist. Wir bemühen uns weiter und danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Treue.

Herzlich, Stefan Susana

SA 23. Jan 16.00 Sulz, Pfarrkirche St. Georg

SA 23. Jan 19.00 Weiler, Pfarrkirche Hl. Herz-Jesu

SO 24. Jan 16.00 Sulz, Pfarrkirche St. Georg

Wir informieren auch hier!

Wohltuende Musik im neuen Jahr aus Klassik und Barock

Die Anzahl der Besucher wird aus heutiger Sicht beschränkt sein. Darum empfehlen wir Ihnen Platzreservierungen! Diese sind ab sofort möglich. Kontakt

Es wirken mit:

Sandra Marttunen - Violine

Dorit Wocher - Blockflöte und Moderation

Stefan Susana - Violoncello

Wir freuen uns auf Sie! Freuen Sie sich mit uns!

Mehr ...

Rückblick zu: 25. Okt 17:00 - "Zeiner Banda"

Herzlichen Dank an alle, die sich angemeldet haben und dann auch gekommen sind. Wir konnten in dieser ungewöhlichen Mischung von professionellen Musikern und ambitionierten Freizeitmusikern ein Programm spielen, das dem Publikum gefallen und uns Spaß gemacht hat.

Das war das gespielte Programm:

  • Bach goes to town - Bach / Tempelton arrang. Reinhard Hagen
  • Russian Rag - Rachmaninov/Cobb George (arrang. Uwe Rössler)
  • A junge Goiggle, Dani Häusler - arrang. Reinhard Hagen
  • Mit der Bahn uf Rotenflue, Dani Häusler - arrang. Reinhard Hagen
  • Mood Indigo - Duke Ellington - arrang. Reinhard Hagen
  • It don't mean a thing - Duke Ellington - arrang. Reinhard Hagen
  • Lullaby of Birdland, mit Piano Einleitung und mit Gesang, arrang. Markus Brändle
  • Milontan- Jose Bragato (Violoncello und Piano)
  • Armargura - Carlos Gardel (Violine und Piano)
  • Porteña Verano - Astor Piazolla - arrang. Markus Brändle
  • Porteña Primavera - Astor Piazolla - arrang. Markus Brändle
  • Corcovado - Carlos Jobim: mit Gesang - arrang. Markus Brändle
  • The Girl From Ipanema - Carlos Jobim - mit Gesang - arrang. Reinhard Hagen

Links

  • Link zum in der Moderation erwähnten Auftritt und Interview der jungen Musiker um Dani Häusler in Schruns-Tschagguns: Über einen Artikel auf bote.ch oder direkt zu youtube
  • Link zur Webseite von Sabine Winter

 

Bild

In neuer Besetzung spielt die Band mit dem internen Namen "Zeiner Banda" wieder Musik aus aller Welt und quer durch alle Stilrichtungen von Klassik bis Jazz-Standards.

Julia Scheurle (Violoncello), Aris Kapagiannidis (Violine), Reinhard Hagen (Klarinette), Markus Brändle (Piano, Akkordeon), Karlheinz Zeiner (Percussion) und Sabine Winter (Gesang) spielen Werke von Astor Piazolla, Carlos Gardel, George Gershwin, Fritz Kreisler, Duke Ellington, Dani Häusler, ...

Cafe Minze

Raum für Begegnung von Menschen aller Nationen und Kulturen: cafeminze.at

bookmusic

Markus Mörschacher - Buchhandlung M&M wagt mit einer Initiative den Versuch bookmusic. Wie klingt Live-Musik in einer kleinen Buchhandlung? Der erste Abend mit "Archie 'n' Phredd" ist bereits Geschichte.

Für die nächste Zeit hat Markus das Projekt ausgesetzt. Die Raumverhältnisse in der Buchhandlung machen es schwierig bzw. unmöglich, die momentan vernünftigen Abstände einzuhalten. Leider!

Rückblick 27. Sept, 19:30 - Poporo Quartett

Bild

Vier junge MusikerInnen laden zu einer musikalischen Reise durch ihre Heimat Kolumbien.

Link zur Webseite: Poporo Quartett

Kostprobe: Video auf Youtube

Die jungen Musiker haben uns mit einem durchkomponierten Multimedia Programm überrascht. Zwischen den Musikstücken Bilder, kurze Filmsequenzen, Presseartikel und Informationen zur Geschichte und Situation in Kolumbien. Dazu Gedanken zu Migranten, für die weder dort noch hier ein langfristiger Lebensplan möglich ist.

Rückmeldungen zum Konzert:

Eine wunderschöne Darbietung für Auge, Ohr und zum Nachdenken. Perfekte Organisation, gratuliere. Für die Musiker eine tolle Gelegenheit, sich dem Publikum zu präsentieren, trotz Corona-Bestimmungen. Sehr schön, danke.

Das Konzert des Poporo Quartetts war sehr belebend und schön. Vielen Dank, dass Sie trotz der schwierigen Rahmenbedingungen daran festgehalten, die Mühen auf sich genommen und somit uns allen einen feinen Abend ermöglicht haben!

Impressum